Teams erfolgreich motivieren

Ein Motiv ist etwas, das den Organismus dazu antreibt, sich durch das, was er tut, einem Ziel zu nähern. Teammitglieder zu motivieren bedeutet, optimal kommunizieren. Das erfordert ein deutlich agierendes Führungssystem. Was den Teammitgliedern klar ist, erreicht sie und fördert ihre Motivation. Die Kunst des Führens ist, die Teammitglieder auf den Zweck der Aufgabe auszurichten. Guideline heißt, das Team vom Erfolg des Tuns innerhalb des Gesamten zu überzeugen.

Das Wesentliche steht im Fokus

Gruppendenken.jpg

Das ermöglicht der Führungskraft, sich auf das Wesentliche zu fokussieren, ohne sich zu verzetteln. Ein Management, das sich mit Nebensächlichkeiten aufhält, verunsichert das Team. Das ist sowohl für die Planung, als auch für die Durchführung eines Projektes unbefriedigend - für beide Seiten. Die meisten Vorgesetzten haben kultivierte, selbstständig denkende Menschen zu führen. Der Versuch, einzelne Mitarbeiter steuern zu wollen, ist in modernen Unternehmen eine störende Einmischung. Lediglich wenn dieses Prinzip nicht funktioniert, muss der Verantwortliche intervenieren.

Eindeutige Teamführung bedeutet:

 

  • Aufmerksam handeln.

 

  • Den Zweck in den Mittelpunkt stellen.

 

  • Anpassungsfähig denken.

 

  • Moderat und angemessen handeln.

 

  • Moderierend Mitarbeiter fördern.

  • Gruppenintern und bereichsübergreifend denken.

Führungskultur und Führungsprinzipien sind individuelle Optionen des Managements, die vom Team in Handlungen umgesetzt werden.

Gruppenarbeit mit Pferden

Bei der Gruppenarbeit mit Pferden werden diese Entwicklungsmöglichkeiten trainiert. Das Team erhält einfache Aufgaben, die es zusammen mit dem Tier lösen soll. Wer führt wen, wie und wann? Wer übernimmt welche Position am Pferd und innerhalb der Gruppe? Missverständnisse oder fehlende Information der Gruppe zeigen die Tiere durch ihre eindeutige nonverbale Reaktion. Das Team lernt, dass durch ein aktives Zuhören und durch eine klare Kommunikation eine unerwartete Aufgabe elegant gemeistert werden kann. Anders als bei konstruierten Rollenspielen empfinden die Klienten die Situationen unmittelbar an sich selbst.

die Gruppe ist stark.jpg

Durch Fehler lernen

teamgeist_edited.jpg

Ziel der Übungen ist es, Stärken seiner Kollegen zustimmend aufzunehmen und Schwächen zuzulassen. In der gelösten Atmosphäre außerhalb des täglichen Berufsalltages, fällt der Leistungsdruck weg.

 

Der Fokus liegt auf dem partnerschaftlichen Zusammensein. Der Vorteil der pferdegestützten Teamarbeit ist, dass die Sichtweise und die Erfahrungen anderer Personen eingebracht werden.

 

Auf jedes Mitglied des Teams reagiert das Pferd individuell, denn jedes Mitglied verhält sich anders zum Pferd. Die Anwesenheit der Tiere verändert die Perspektive jedes einzelnen, denn jeder erfährt eine neue Sichtweise innerhalb der Gruppe. Die Teammitglieder stehen während des Kurses auf einer gemeinsamen Ebene. Missliche Fehler sind weniger Kritik als konstruktive Erfahrungen und führen das Team zusammen.

Das Feedback von Klaus Wilhelm Busch analysiert das Erlebte. Durch die systemische Videoanalyse und während der Diskussion erhalten die Teilnehmer neue Aspekte der Teamarbeit. Sie lernen die Struktur der Gruppe besser kennen, was eine optimale Arbeitsweise ermöglicht.

Beschreibung:          für Teamleiter/Gruppen/Abteilungen

Teilnehmer:               max. 6 Personen*

Dauer:                       5 Tage

Ort:                            Kumluca/Belen/Türkei

Termine:                    werden in Kürze bekanntgegeben

Ich berate sie gerne: Kontakt

Der PDF-Folder steht kostenlos zum Download bereit.

*Die Teilnehmerplätze der Seminare sind aus Rücksicht auf die Pferde auf sechs Personen begrenzt. Sollten mehr Anmeldungen vorliegen, zählt die Reihenfolge des Zahlungseingangs.

Optional hast Du die Möglichkeit, dich für ein Seminar zum gleichen Thema in die Warteliste einzutragen. Der neue Termin wird Dir rechtzeitig bekanntgegeben.